Aktuelles aus Delkenheim

Aktuelle Meldungen der SPD Delkenheim und der Delkenheimer Vereine


Logo

 


 

 


Neue Pumptrack in Delkenheim

Das gemeinsame Engagement von Jugendlichen und Ortsbeirat zahlt sich aus.
Heute wurde von der mobilen Jugendarbeit gemeinsam mit den Jugendlichen die neue Pumptrack aufgebaut.
Wir freuen uns sehr über dieses zusätzliche Angebot für unsere Jugendlichen in Delkenheim und wünschen ganz viel Spaß.
Danke auch an Christoph Manjura für die schnelle Umsetzung.
   



Telefonzentrale der Wiesbadener Stadtverwaltung nur eingeschränkt erreichbar

Das Hauptamt bedauert die Einschränkung sehr und bedankt sich für das Verständnis.Die städtische Telefonzentrale ist aus personellen Gründen in der laufenden Woche von Montag, 12., bis Donnerstag, 15. April, nur von 7:00 bis 16:00 Uhr erreichbar. Am Freitag helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Anrufenden wie gewohnt von 7:00 bis 15:00 Uhr weiter.


TC Delkenheim trotzt Corona, Tennissaison 2021 ist gestartet.Die drei wunderbar gelegenen Tennisplätze des TCD hinter dem Delkenheimer Fußballplatz wurden inzwischen professionell „vom Eise befreit“ und spielfertig aufbereitet. Somit ist es ab sofort für Mitglieder möglich, den Tennissport unter bestimmten Hygieneregeln (https://www.tc-delkenheim.de/Downloadordner/TCD_COVID_SO_06042021.pdf)  auszuüben.

Erfreulich, das trotz Corona der kleine, familiäre Verein auch 2020 neue, aktive Mitglieder begrüßen konnte und somit weiterhin in der Lage ist, alle notwendigen Investitionen zu stemmen und seine Planungen für Schnupperangebote weiter voran treiben kann. Interessenten können sich per Mail office@nulltc-delkenheim.de oder per Telefon beim Vorsitzenden, Herrn Dr. Ludwig Scheller, 06122 3981 melden. Individuelle Termine können dann auf der Tennisanlage vereinbart werden.

Leider ist es im Moment nicht möglich, den beliebten „Tag der offenen Tür“ auf Grund der Pandemie durchzuführen, die bei den Delkenheimer Tennisfreunden so beliebte Events wie Schleifchenturnier, Beckerwiesencup, Spieleabende usw. können z.Zt. nicht geplant werden.

Alle Informationen, Adressen, Bedingungen und Formulare könne auf der Internetseite www.TC-Delkenheim.de abgerufen und heruntergeladen werden.
Trotzdem sollten  die Aktiven aller Altersklassen wieder Freude am Sport haben, die Fitness verbessern und mit Abstand und Maske auch die sozialen Kontakte pflegen.  Hwei


 Karl-Gärtner-Schule

Informationsveranstaltung zum Neubau der Turnhalle & zur Erweiterung der Schule

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

liebe Delkenheimerinnen und Delkenheimer,

 

hiermit laden wir Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung zu den Bauvorhaben an der Karl-Gärtner-Schule ein.

Die Karl-Gärtner-Schule stößt durch die Einführung des Ganztagsbetriebs an ihre räumlichen Grenzen. Aus diesem Grund sind ein Umbau des jetzigen Gebäudes und eine Erweiterung zwingend erforderlich. Außerdem befindet sich die Schulturnhalle in einem schlechten baulichen Zustand und soll durch eine neue Turnhalle mit zwei Sportfeldern ersetzt werden.

Der ortsansässige Turnverein Delkenheim nutzt bereits die bestehende Schulturnhalle und äu-ßerte den Wunsch, sich am Neubau zu beteiligen. Vereinseigene Räumlichkeiten sollen mit er-richtet und eigenständig vom Turnverein Delkenheim finanziert werden. Ein eigener Übungs-raum, ein Schießstand im Kellergeschoss und Nebenräume wie eine Teeküche, Büroräume, etc. sollen geschaffen werden.

Als das für das Gesamtprojekt verantwortliche städtische Schulamt möchten wir uns in einer Online-Veranstaltung mit Bürgerinnen und Bürgern zur Kooperation mit dem Turnverein Delken-heim austauschen und Interessierte über das Vorhaben informieren.

Am 21.04.2021 ab 17:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit, online über Zoom an dieser Veranstal-tung teilzunehmen. Hierfür ist eine Anmeldung erforderlich. Veranstaltungsbeginn ist um 17:30 Uhr. Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie, sich schon vor 17:30 Uhr einzuwählen.

Die Anmeldung zur Veranstaltung kann über den nachfolgenden Link erfolgen oder Sie scannen einfach den QR-Code mit Ihrem Smartphone ein, um auf die Anmeldeseite zu gelangen.

Sie erhalten dann am Vortag zur Veranstaltung den Zoom-Link per E-Mail, mit dem Sie an der Besprechung teilnehmen können.

Link: dein.wiesbaden.de/wiesbaden/de/events/49537/event/384 – 2 –

 

Im Zuge der Anmeldung zur Veranstaltung können Sie bereits Fragen stellen. Diese werden während der Veranstaltung beantwortet.

Für nähere Informationen zum Bauvorhaben, können Sie den Steckbrief unter dein.wiesbaden.de/karl-gaertner-schule einsehen.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Das Schulamt der Landeshauptstadt Wiesbaden

Projektleitung: Yasmin Ates

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Fragen zum Projekt
Städtisches Schulamt
Yasmin Ates
schulbau@nullwiesbaden.de

Fragen zur Online-Veranstaltung
Stabsstelle Bürgerbeteiligung
Alexa Steckel und Julia Schauermann
buergerbeteiligung@nullwiesbaden.de
Tel: 0611 31-4579


Erbenheimer Anzeiger berichtet über SPD Delkenheim

Gegendarstellung der SPD Delkenheim
Veröffentlicht im Erbenheimer Anzeiger vom 01.04.2021

Klarstellung zu den Ausführungen im Erbenheimer Anzeiger vom 26.03.2021

„Parteien sondieren den künftigen Ortsbeirat“ ist folgendes anzumerken:

1. Es ist richtig, dass die SPD-Delkenheim bei der Ortsbeiratswahl im Vergleich zu 2016 verloren hat. Es ist aber auch richtig, dass die CDU Delkenheim ihr bislang schlechtestes Ergebnis bei einer Ortsbeiratswahl erreichte. Allerdings lassen sich die Ergebnisse der Kommunalwahlen 2016 und 2021 und nur schwer mit einander vergleichen, da im Jahr 2016 nur drei Parteien angetreten sind und im Jahr 2021 fünf Parteien. Klarer Gewinner sind zweifelsohne die Grünen, denen wir herzlich zu ihrem hervorragenden Wahlergebnis gratulieren.

2. Thomas Schwarze landete weder bei der Ortsbeiratswahl noch bei der Stadtverordnetenwahl auf dem letzten Platz, sondern bei der Ortsbeiratswahl mit 862 Stimmen auf dem vierten Platz der SPD-Liste und bei der Wahl zum Stadtverordnetenparlament mit 17.854 Stimmen auf dem 17. Platz der SPD-Liste. Dabei ist zusätzlich zu berücksichtigen, dass die SPD bei der Ortsbeiratswahl als einzige Partei bewusst mit 9 Kandidatinnen und Kandidaten angetreten ist und damit – anders als etwa die CDU, auf deren Liste nur 7 Personen vertreten waren – auf die Absicherung von Thomas Schwarze verzichtet hat. Bei gleicher Vorgehensweise wie die CDU hätte Tom Schwarze 247 Listenstimmen zusätzlich erhalten und damit über 1.100 Stimmen erreicht. Für ein neues und frisches Gesicht ein hervorragendes Ergebnis.

3. Wir freuen uns sehr über das herausragende Ergebnis von Lothar Herden und sind sehr froh, dass er erneut auf der Liste der SPD für den Ortsbeirat kandidiert hat! Lothar Herden hat uns bereits im Vorfeld der Ortsbeiratswahl signalisiert, dass er für das Amt des Ortsvorstehers nicht zur Verfügung steht. Von einer Degradierung kann also überhaupt nicht gesprochen werden. Es ist vielmehr äußerst wohltuend, wie sachlich Lothar Herden auf die provokanten Fragen des Erbenheimer Anzeigers antwortet.

4. Die Frage, wer von Seiten der SPD an den Sondierungsgesprächen mit der CDU teilnimmt, war im Vorfeld mit Lothar Herden besprochen. Nach seiner Auskunft hat er gegenüber dem Erbenheimer Anzeiger auch nicht sein Bedauern ausgedrückt, dass er nicht an den Gesprächen teilgenommen hat.

5. Auch möchten wir klarstellen, dass Thomas Schwarze nie den Anspruch auf den Fraktionsvorsitz erhoben hat. Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Delkenheim sind als Team angetreten und treffen ihre Entscheidungen gemeinsam.

6. Wir weisen darauf hin, dass die weit überwiegende Zahl der Anträge im Ortsbeirat in der letzten Legislaturperiode von allen Parteien gemeinsam verabschiedet wurden.

7. Es ehrt den Parteivorsitzenden der SPD, Kai Hofmann, dass Lothar Herden eine Kandidatur von ihm für den Ortsbeirat begrüßt hätte (so er es denn tatsächlich gesagt hat). Für seine Entscheidung nicht zu kandidieren, waren ausschließlich private Gründe ausschlaggebend. Insofern scheint der Autor das Umfeld des Vorsitzenden nicht sonderlich gut zu kennen.

8. Richtig ist, dass der Vorsitzende der SPD-Delkenheim, Kai Hofmann, mit sehr großer Freude Referatsleiter im Hessischen Ministerium der Finanzen ist. Im Ministerium ist es kein Geheimnis, dass er sich hier vor Ort für die SPD Delkenheim engagiert. Die Fragen, die üblicherweise im Ortsbeirat behandelt werden, weisen regelmäßig keine inhaltliche Schnittmenge mit den Grundsatzfragen der Wirtschafts- und Finanzpolitik auf, die zu seinem Aufgabengebiet zählen.

9. Es zeugt von einem etwas fragwürdigen Demokratieverständnis, wenn der Eindruck entsteht, dass eine Kandidatur von Beamtinnen und Beamten im Landesdienst für den Ortsbeirat davon abhängig gemacht wird, ob sie der jeweiligen Regierungspartei im Land angehören.

10. Richtig ist, dass zu den dienstlichen Themenfeldern von Herrn Hofmann die Schuldenbremse zählt. Richtig ist auch, dass er – wie sehr viele Delkenheimerinnen und Delkenheimer – gerne in unsere Gastwirtschaft zum „Adler“ geht. Über seine Haltung zum Thema Schuldenbremse hatte er sich mit dem Verfasser des Artikels nicht ausgetauscht. Insofern verwundern ihn die Ausführungen. Wie der Verfasser des Beitrags im Übrigen sicherlich weiß, ist es durchaus möglich, Mitglied einer Partei zu sein, ohne in allen Punkten mit dem Programm oder dem Führungspersonal der Partei übereinzustimmen.

1. Vorsitzender Kai Hofmann, Karlsruher Str. 27, 65205 Wiesbaden, 0172-5648239

 


Wiesbadener Kurier 11.02.2021

Schnelles Internet nach den Osterferien

Die ersten Schulen werden verkabelt und vernetzt

WIESBADEN (red). Noch bis April werden an den ersten zehn Wiesbadener Schulen die Voraussetzungen für schnelles Internet und digitalen Unterricht geschaffen. „Ich freue mich, dass wir in Wiesbaden mit über 18 Millionen Euro genehmigter Mittel aus dem Digitalpakt hessenweit ganz vorne dabei sind und die ersten Arbeiten nun ausgeführt werden können“, sagt Schuldezernent Axel Imholz (SPD). An folgenden Schulen werden in den Osterferien Digitalpaktprojekte umgesetzt: Anton-Gruner-, Jahn- und Schillerschule, Grundschule Sauerland, Stresemannschule, Gymnasium am Mosbacher Berg, Hebbelschule, IGS Rheingauviertel, Karl-Gärtner-Schule, Mittelstufenschule Dichterviertel.

In den Sommer- und Herbstferien sollen drankommen: Alexej-von-Jawlensky-, Brüder-Grimm-, Dilthey-, Elly-Heuss-, Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule, Grundschule Bierstadt, Grundschule Schelmengraben, Hermann-Ehlers-Schule, Kohlheck-, Leibniz, Louise-Schröder-, Ludwig-Beck-, Otto-Stückrath- und Pestalozzischule.



LOKALES
Wiesbadener Kurier 06.03.2021

Samstag, 6. März 2021

Weiterer Schritt zur Wallauer Spange

Wiesbaden, Hofheim und Hochheim unterschreiben Vereinbarung / Plan für „Bahnhof der Zukunft“

LINK


 

Wiesbadener Kurier 25.02.2021


 

Erbenheimer Anzeiger vom 19.02.2021



Wiesbadener Kurier vom 05.02.2021

Erst kommt der Radweg

Der Delkenheimer Ortsbeirat wünscht sich eine Aufwertung des Elisabethenparks DELKENHEIM. Den Elisabethenpark als wertvoll nutzbares Gebiet neu zu gestalten, diese Bitte hat der Delkenheimer Ortsbeirat im vergangenen Jahr beim Magistrat vorgebracht. Jetzt kommt die Stadt dem zumindest teilweise nach und legt eine Vorlage zur Erneuerung des Radwegs vor, über die am Dienstagabend in der ersten Ortsbeiratssitzung im neuen Jahr abgestimmt wurde.

Weiter lesen (PDF)


Programm der SPD-Delkenheim für die nächste Legislaturperiode

Hier veröffentlicht

 


Wallauer Spange – Sachstand

„Berichterstattung im Erbenheimer Anzeiger am 08.01.2021 zur Wallauer Spange ist irreführend!“
https://www.spd-delkenheim.de/wallauer-spange-sachstand/


Vereinsring Delkenheim
Aktuelle Informationen über die Delkenheimer Vereine

Vereinsring Delkenheim


Wiesbadener Kurier vom 30.12.2020

Mehr Kontrollen sollen helfen

Delkenheimer beklagen zahlreiche Fälle von Sachbeschädigung / Kinderspielplatz bis auf Weiteres gesperrt
Von Nils Lünser

Foto: Wiesbadener Kurier
Foto: Wiesbadener Kurier

DELKENHEIM. Es war kein schöner Anblick, der sich den Delkenheimern kürzlich eines Morgens bot: Über Nacht hatten Unbekannte auf dem Kinderspielplatz in der Wilhelm-Dietz-Straße Altöl im Bereich des Sandkastens entsorgt. Der betroffene Bereich wurde abgesperrt, ein Austausch des Sands soll folgen.

Die Umweltverschmutzung war in letzter Zeit aber nicht der einzige Vorfall von Sachbeschädigung in Delkenheim. „In den vergangenen Wochen wurden der Tisch einer Sitzgruppe zersägt und massive Bäume mit Axt und Säge beschädigt beziehungsweise gefällt“, berichtet der Delkenheimer Siggi Schneider. Auch an der Karl-Gärtner-Schule, direkt neben dem Spielplatz, sei es in der Vergangenheit häufig zu Vandalismus gekommen. Dass sich diese Vorfälle gerade im Bereich des Spielplatzes und der Schule häufen, sei der Lage am Ortsrand geschuldet, meint der Ortsvorsteher Robert Buchroth (SPD): „Dort herrscht wenig soziale Kontrolle, sodass solche Taten kaum bemerkt werden.“ An der Schule habe es in der Vergangenheit Verschmutzungen mit Graffiti und sogar einige Einbruchsversuche gegeben. Trotz der Vorfälle sei Delkenheim aber kein polizeilicher „Brennpunkt“, erklärt Holger Däubner, der Sprecher des Polizeipräsidiums Westhessen: „Im Jahr 2019 wurden in Delkenheim 22 Fälle von Sachbeschädigung registriert. Die Zahl für 2020 bewegt sich nach derzeitigem Stand in etwa auf diesem Niveau.“ Es sei aber nicht auszuschließen, dass es in jüngster Vergangenheit zu weiteren Sachbeschädigungen gekommen sei, die nicht zur Anzeige gebracht wurden, meint der Sprecher. Verursacher seien, wie in anderen Ortsteilen auch, überwiegend Jugendliche und junge Erwachsene.

Um die Situation rund um die Schule zu verbessern, hatte Buchroth gemeinsam mit dem städtischen Schulamt bereits 2019 einen runden Tisch „Vandalismus“ in Delkenheim ins Leben gerufen. Teilnehmer waren neben der Schule und Elternvertretern auch die Landes- und Stadtpolizei. Mit regelmäßigen Kontrollen der Stadtpolizei und Gesprächen der Mobilen Jugendarbeit sollte so weiterer Vandalismus verhindert werden. „Wir haben aufgrund des runden Tischs eine gute Lösung gefunden, die die Situation an der Schule verbessert hat“, findet Buchroth. Dennoch wünscht er sich gerade für den Bereich rund um den Spielplatz mehr Kontrollen. Das 2. Polizeirevier bestreife den Bereich regelmäßig, berichtet die Polizei. „Insbesondere gehören dazu der Bereich um die Karl-Gärtner-Schule, das Bürgerhaus und der Sportplatz“, sagt Polizei-Sprecher Däubner. Wenn es der Anlass hergebe, würden auch Sondermaßnahmen durchgeführt.

Eine Besserung der Situation erhofft sich der Ortsvorsteher auch von dem geplanten „Pumptrack“, einem Mountainbike-Parkour. Ihn soll die Mobile Jugendarbeit voraussichtlich im März 2021 in der Nähe des Bolzplatzes aufbauen.

WARNUNG

Der Sandspielbereich des Kinderspielplatzes Wilhelm-Dietz-Straße in Delkenheim ist bis auf Weiteres nicht nutzbar und mit einem Bauzaun abgesperrt, da der Sand von Unbekannten mit Altöl verschmutzt wurde, meldet die Stadt.

Es wurde ein Bindemittel ausgebracht. Das teilt das Grünflächenamt mit und bittet Eltern nachdrücklich darum, Kinder vom Sandspielbereich fernzuhalten .

Im Januar werden weitere erforderliche Maßnahmen mit dem Umweltamt abgestimmt, um eine baldige Nutzung wieder zu ermöglichen.


 

Erbenheimer Anzeiger 18.12.2020

Meike Jacobi und Robert Buchroth: „Bauliche Verbesserung am Spielplatz Freiburger Straße kommt!“

 Hoch erfreut zeigten sich Meike Jacobi, die Vorsitzende der SPD-Fraktion im Ortsbeirat Delkenheim und Ortsvorsteher Robert Buchroth über die Post, die der Ortsbeirat Anfang Dezember von der Stadt Wiesbaden erhalten hat. Danach soll der Kinderspielplatz an der Freiburger Straße mit einem Stabgitterzaun vom kombinierten Geh- und Radweg in der Grünanlage „Elisabethenpark“ abgetrennt werden und die Sitzbänke innerhalb des Spielplatzgeländes verlegt werden.

Die entsprechende Forderung, die von Delkenheimer Müttern und Vätern an die SPD Delkenheim im Rahmen Aufräumaktion der SPD am Spielplatz „Freiburger Straße“ herangetragen wurde, hat die Ortsbeiratsfraktion aufgegriffenen. Auf ihren Antrag hin wurde der Magistrat im Rahmen der Ortsbeiratssitzung am 20.10.2020 darum gebeten dafür Sorge tragen, dass ein gefährlicher Begegnungsverkehr zwischen Kindern und Fahrfahrfahrern*innen wirkungsvoll vermieden wird. Als eine schnelle und unkompliziert umzusetzende Maßnahme wurde die Versetzung der bestehenden Sitzbänke und eine deutliche bauliche Abgrenzung des Spielplatzes vom Fahrradweg vorgeschlagen.

Robert Buchroth freute sich nun über den positiven Bescheid: „Unser Engagement hat sich ausgezahlt. Wenn alles klappt, wird diese wichtige und sinnvolle Maßnahme noch in diesem Jahr umgesetzt. Der Spielplatz an der Rosenheimer Straße wird dadurch deutlich sicherer.“

Zusammen mit Jacobi unterstrich der im März 2021 scheidende Ortsvorsteher, wie wichtig es ist, dass die Delkenheimerinnen und Delkenheimer mit ihren Sorgen und Anliegen auf die Mitglieder des Ortsbeirats zugehen. „Wir können vor Ort mehr bewegen, als der ein oder andere vielleicht denkt. Deswegen: Sprechen sie uns! Nur wenn wir die Probleme kennen, können wir uns darum kümmern!“

Meike Jacobi, die im März wieder für den Delkenheimer Ortsbeirat kandidiert, fügte hinzu: „Die SPD-Delkenheim und die SPD-Fraktion im Ortsbeirat haben sich zum Ziel gesetzt „nah bei de Leut zu sein“ und sich aktiv für die Belange der Menschen und Vereine vor Ort einzusetzen. Das haben wir in der Vergangenheit so gemacht und das werden wir auch in der nächsten Wahlperiode so halten!“


Wiesbadener Kurier 16.12.2020

Aufbruchstimmung beim FV Delkenheim

Der künftige Spielertrainer Pascal Bender lotst den Erbenheimer Kapitän Marvin Funk zum A-Ligisten

WIESBADEN (nn). Der Fußballspielbetrieb ist zum langen Winterschlaf gezwungen, doch hinter den Kulissen wird fleißig für die Zukunft geplant. Wie beim A-Ligisten FV Delkenheim. Pascal Bender (30), derzeit noch beim Verbandsligisten Spvgg. Eltville und ab Sommer Spielertrainer des FVD, hat Marvin Funk (26) ein Engagement in Delkenheim schmackhaft gemacht. Beide blicken auf gemeinsame Zeiten in Delkenheim, Erbenheim und Nordenstadt zurück, sind eng befreundet. Funk, im Moment als Kapitän und elffacher Torschütze beim Kreisoberligisten SV Erbenheim, wird mit Blick auf die Spielzeit 2021/22 als spielender Co-Trainer dazustoßen.

Auch Morten Stollens und Tim Ullmann kommen

Mit Benders Vater Jürgen, der ebenfalls einen Co-Trainerpart übernimmt, wird sich damit ein Trio zusammenfinden, das im Sportlichen die Weichen für einen Aufschwung stellen soll. Gute Kontakte und frühere gemeinsame Wegstrecken im Fußball gaben auch den Ausschlag dafür, dass sich Morten Stollens vom TuS Nordenstadt zur neuen Runde dem FVD anschließen wird. „Ein überragender Fußballer“, so Bender, der sich ferner freut, dass Tim Ullmann (hatte in Nordenstadt verletzungsbedingt aufgehört) wieder so weit fit ist, um in Delkenheim ab dem Sommer noch einmal anzugreifen. „Mit den vorhandenen Spielern und den Zugängen wollen wir ein Team entwickeln, das in der nächsten Runde oben mitspielen kann“, sagt Bender.

Für Marvin Funk, der ebenso wie Bender stets als Siegertyp vorangeht, ist der Wechsel zunächst ligamäßig ein Rückschritt.

Wechsel ist für Funk „eine Herzensangelegenheit“

„Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, mit Pascal dieses Projekt zu starten. Mit den Möglichkeiten, die wir haben, etwas Gesundes im familiären Delkenheimer Umfeld aufzubauen“, erläutert Funk, der im vergangenen Jahr Angebote aus der Gruppenliga und der Verbandsliga ausgeschlagen hatte. Mit dem FVD brennt er nun darauf, das Unternehmen Kreisoberliga-Rückkehr mit anzuschieben. Fakt ist: Beim FV Delkenheim, derzeit A-Liga-Siebter, sind bereits etliche wichtige Weichenstellungen für eine vielversprechende Zukunftsperspektive erfolgt.


Wiesbadener Kurier 07.12.2020

Perfekt: Pascal Bender Spielertrainer des FVD

Delkenheimer kehrt zum Heimatverein zurück – und bleibt doch dem Verbandsligisten Spvgg. Eltville treu

WIESBADEN/ELTVILLE (nn). Eric-Pascal Bender wird im Sommer beim Wiesbadener Fußball-A-Ligisten FV Delkenheim in die Fußstapfen des bisherigen Spielertrainers Edgar Mantel treten und gleichzeitig Verbandsligist Spvgg. Eltville verbunden bleiben. Der Torjäger, der nach kuriertem Kreuzbandriss mit neun Treffern ein grandioses Comeback hingelegt hat, wird damit wieder bei seinem Heimatverein Anker werfen. „Er war unser Wunschkandidat. Das ist wirklich eine tolle Sache für den FVD“, sagt Delkenheims Vorsitzender Ömür Yalciner, der mit seinem Bruder Öner (2. Vorsitzender) Hand in Hand arbeitet. Als Co-Trainer wird zur neuen Saison Benders Vater Jürgen in der Coachingzone unterstützen. Das war der Wunsch des Stürmers. In Eltville war er im Verlauf der Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre als Co-Trainer und Goalgetter zur Galionsfigur avanciert. Umso mehr freut sich Vereinschef Thorsten Lang, dass Bender seinen Vorstandspart als zweiter Jugendleiter fortführt, ferner als Chefscout für die Eltviller Aktiven- und Nachwuchsabteilung im Kreis Wiesbaden an Bord bleibt.


Wiesbadener Kurier 07.12.2020
Ausschnitt aus:
Konzentriert auf die Kernstadt
Stadtteilverkehrspläne sollen aber auch den Wiesbadener Osten entlasten
Von Michaela Luster
Zitat:
„Der Verkehrsentwicklungsplan 2030 wurde intensiv mit den Ortsbeiräten beraten“, widersprach Verkehrsdezernent Andreas Kowol (Grüne). „Er betrifft jedoch den gesamtstädtischen Bereich.“ Deshalb hätten nicht alle Wünsche und Anregungen der Vororte einfließen können. Geplant seien jedoch spezielle Stadtteilverkehrspläne. „Mit Biebrich sind wir da schon intensiv im Gespräch.“ Ähnliches solle für Dotzheim und Erbenheim sowie für Delkenheim, Nordenstadt und Breckenheim folgen. Die Stadt setze zudem darauf, dass der Bund alle angekündigten Maßnahmen wie den Ausbau der Autobahnen auch vorantreibe. Das sei maßgeblich für die Verkehrsentlastung.


 

Pumptrack für Delkenheim

Durch die Initiative des Delkenheimer Ortsvorstehers Robert Buchroth und der OB-Fraktionssprecherin Meike Jacobie (beide SPD) gelang es in kürzester Zeit den Magistrat zu überzeugen, dass für die Jugendarbeit der Wunsch erfüllt wird, in Delkenheim einen sogenannten Pumptrack zu errichten. Die notwendigen Mittel werden kurzfristig bereitgestellt, Baubeginn Frühjahr 2021.

Inhalt von instagram

 


Was lange währt wird endlich gut…
Mit großer Freude stellten Spaziergänger in Delkenheim fest, dass die schon lange gewünschte „Gassibox“ neben einer Ruhebank an den Delkenheimer Weinbergen installiert wurde.
Anträge im Ortsbeirat der SPD-Fraktion mit Zustimmung der anderen Mitglieder und von Mitbürger/Innen an das Gremium herangetragene Wünsche führten endlich zum Erfolg. Weitere solcher  „Entsorgungsstationen“ wünscht man sich auch am Rundweg rund um den Golfplatz, der beliebte Wanderweg hätte es verdient, für die Spaziergänger in einem sauberen, begehbaren Zustand zu sein. Ein kleiner, nicht unwichtiger Beitrag für ein schöneres Delkenheim.
Logo

 


 


Thomas Schwarze, der Spitzenkandidat der SPD Delkenheim erreicht auf dem Listenparteitag der Wiesbadener SPD als „Newcomer“ einen hervorragenden Listenplatz. Gewürdigt wird dadurch seine außergewöhnliche Kompetenz im Bildungswesen und die hervorragende Arbeit der Delkenheimer SPD, welche nun sehr gute Aussichten hat, wieder nach Horst Domes und Regina Maaß im Wiesbadener Stadtparlament vertreten zu sein.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH THOMAS SCHWARZE